Sprungmarken

Bedien-Leiste:
Inhalt
Sie befinden sich hier:

Versicherte

Erwerbstätige

Sie bleiben weiterhin im anderen Mitgliedstaat versichert und in Deutschland eingeschrieben. Sie können wie gewohnt in Deutschland alle Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung über Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) in Anspruch nehmen.

Da Sie weiterhin in Deutschland gesetzlich krankenversichert sind, haben Sie auch während der Corona-Pandemie Anspruch auf alle Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland. Ein Leistungserbringer in Deutschland darf Sie nicht mit dem Hinweis zurückweisen, dass Sie in einem anderen Mitgliedstaat wohnen.

Studierende

Nein. Sie sind weiterhin im anderen Mitgliedstaat krankenversichert. Ihr Status als Studierende/r ändert sich nicht, wenn Sie sich aufgrund der Corona-Pandemie länger als geplant in Deutschland aufhalten. Sie können weiterhin in Deutschland Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung über die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) in Anspruch nehmen.

Für die Staaten, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, das die Krankenversicherung umfasst (Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Serbien, Türkei und Tunesien), können Leistungen mit der Anspruchsbescheinigung aus dem Wohnstaat in Anspruch genommen werden.

Nein. Sie verlieren Ihren Status als Studierende/r nicht. Sie sind weiterhin in Deutschland gesetzlich krankenversichert und können dort Leistungen wie gewohnt über Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) in Anspruch nehmen. Dies gilt auch, wenn Sie in einem Staat studieren, für den noch eine Reisewarnung existiert und mit dem ein Sozialversicherungsabkommen besteht, das die Krankenversicherung umfasst (Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Serbien, Türkei und Tunesien).

Rentner/innen

Sie bleiben weiterhin in dem Mitgliedstaat, aus dem Sie Ihre Rente beziehen, versichert und bei der Krankenkasse in Deutschland eingeschrieben, die Sie auch bisher betreut hat. Sie können wie gewohnt in Deutschland alle Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung über Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) in Anspruch nehmen.

Touristen

Sie können in einem Mitgliedstaat Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung über die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) in Anspruch nehmen. Der Leistungsumfang richtet sich nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Aufenthaltsstaates. Nähere Informationen können Sie unseren Merkblättern „Urlaub in …“ entnehmen. Diese finden Sie wie gewohnt auf unserer Homepage www.dvka.de → „Versicherte“ → „Touristen““. Bitte bedenken Sie, mit der EHIC ist ein Rücktransport nach Deutschland nicht abgesichert ist. Es wird empfohlen, eine zusätzliche private Reisekrankenversicherung abzuschließen.

Bei einer Reisewarnung handelt es sich nicht um ein Reiseverbot. Touristen, die sich in Staaten aufhalten, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, das die Krankenversicherung umfasst (Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Türkei, Tunesien und Serbien) können dort mit einem „Urlaubskrankenschein“ sofort notwendige Leistungen in Anspruch nehmen. Bitte beantragen Sie diesen bei Ihrer Krankenkasse vor Beginn des Urlaubs. Bitte bedenken Sie, mit einem „Urlaubskrankenschein“ ist ein Rücktransport nach Deutschland nicht abgesichert ist. Es wird empfohlen eine zusätzliche private Reisekrankenversicherung abzuschließen.

Touristen aus anderen Mitgliedsstaaten, die sich in Deutschland vorübergehend aufhalten, können Leistungen über die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) in Anspruch nehmen. Sind Sie nicht im Besitz einer EHIC, sollten Sie eine Provisorische Ersatzbescheinigung (PEB) bei Ihrem zuständigen Krankenversicherungsträger im Heimatstaat anfordern.

Informationen zur Türkei

Bitte wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse. Diese wird prüfen ob und ggf. für welchen Zeitraum Sie eine weitere Anspruchsbescheinigung T/A 11 erhalten können, damit Sie weiterhin sofort notwendige Leistungen in der Türkei in Anspruch nehmen können.

Bitte wenden Sie sich an die für Sie zuständige SGK-Zweigstelle. Diese wird prüfen, ob und ggf. für welchen Zeitraum Sie eine weitere Anspruchsbescheinigung A/T 11 erhalten können, damit Sie weiterhin sofort notwendige Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland in Anspruch nehmen können.

Der Wohnort gilt grundsätzlich als verlegt, wenn Sie sich 183 Tage ununterbrochen in der Türkei aufgehalten haben. Dies bedeutet, dass bei erneuter Einreise nach der Pandemie auch ein neuer 183-Tage-Zeitraum beginnt. Vorherige Zeiträume bleiben unberücksichtigt.

Wir verwenden Cookies

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unseres Webauftritts für Sie komfortabler zu gestalten. Wir möchten zudem Ihr Nutzungsverhalten besser verstehen, um Inhalte und Funktionen kontinuierlich zu verbessern. Bitte stimmen Sie daher der Nutzung folgender Cookies zu. Nähere Informationen zu den von uns gespeicherten Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies sind kleine Textdateien, die eine Webseite auf Ihrem Computer bzw. Endgerät speichert, um einzelne Funktionen und Webanwendungen wie die Suche und Formulare nutzerfreundlicher gestalten zu können. Cookies werden in der Regel im Internetbrowser-Ordner bzw. vom Internetbrowser auf dem Betriebssystem Ihres Computers gespeichert.

Unsere Webseiten unterscheiden zwischen notwendigen Cookies, ohne die die Webseite nicht funktionieren würde, und Statistik-Cookies, mit deren Hilfe wir das Nutzerverhalten unserer Zielgruppen besser verstehen lernen und unsere Webseiten kontinuierlich verbessern können. Notwendige Cookies können wir laut Gesetz auf Ihrem Computer speichern. Für die Statistik-Cookies benötigen wir Ihre Zustimmung.

Sie können Ihre Einwilligung zur Cookie-Erklärung jederzeit auf unserer Website ändern oder widerrufen. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies sorgen dafür, dass unsere Webseiten korrekt funktionieren. Sie werden beispielsweise für die Navigation, die Suchfunktion und für einzelne Formulare benötigt. Folgende Cookies werden beim Besuch unserer Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert:

BIGipServerDVKA-DVKA-PR-HTTPs_Pool (GKV-Spitzenverband)
Dieser Cookie speichert die Information, über welchen unserer Server die Webseite besucht wird.
Ablauf: nach Schließen des Browserfensters/-tabs

creaseFont (GKV-Spizenverband)
Dieser Cookie speichert die bevorzugte Schriftgröße. Dieser Cookie wird nur gesetzt, wenn die Besucherin / der Besucher für diese Website eine andere Schriftgröße als die Standard-Schriftgröße gewählt hat.
Ablauf: 60 Tage

JSESSIONID (GKV-Spitzenverband)
Dieser Cookie speichert eine anonyme ID, die während des Besuchs unserer Webseite für bestimmte Funktionen benötigt wird.
Ablauf: nach Schließen des Browserfensters/-tabs

Diese Cookies speichern Informationen zur Nutzung während Ihres Besuchs unserer Webseiten. Die gespeicherten Informationen geben uns Auskunft über die Reichweite unseres Webauftritts und das Nutzungsverhalten unserer Besucherinnen und Besucher. Auf dieser Basis können wir unser Webangebot kontinuierlich für Sie verbessern.

Sämtliche Informationen werden anonym erfasst und ausgewertet. Wir nutzen dafür die Open-Source-Software Matomo, die auf unseren Servern installiert ist. Näheres dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

_pk_ses (GKV-Spitzenverband / Matomo)
Ablauf: 30 Minuten

_pk_id (GKV-Spitzenverband / Matomo)
Ablauf: 13 Monate